VON DER IDEE ZUM SCHUH

SO ENTSTEHT IHR UNÜTZER SCHUH

Schuhe machen glücklich, viele Schuhe glücklicher.

Ein Leitgedanke, den wir mit UNÜTZER nur allzu gut teilen können. Dabei liegt der Anspruch des deutschen Traditionsunternehmens auf höchster Qualität statt Quantität. Ein Versprechen an die Unützer-Trägerin, das sich auch in der aufwendigen Fertigung in Norditalien widerspiegelt.   

Alles begann jedoch mit Fritz Unützer, der das Münchner Traditionshaus seines Vaters auf der Maximilianstraße übernehmen sollte. Während seiner Lehrzeit, unter anderem bei Burberry und Church London, entdeckte er seine Leidenschaft für Schuhe. Aus der Leidenschaft wuchs ein Traum und aus dem Traum gründete Fritz Unützer vor über 25 Jahren eine eigene Schuhfabrik in Veneto, Norditalien. Eine Region rund um Venedig, die höchste Handwerks- und Verarbeitungsstandards repräsentiert. So entsteht jeder einzelne Unützer Schuh in liebevoller Handarbeit. Dabei lohnt sich immer ein Blick über die Schulter der erfahrenen Schuhmacher:

Zu Beginn steht immer das Material. So unterlaufen die verschieden Lederqualitäten sorgfältigsten Qualitätskontrollen, um bereits am Anfang die Weichen für ein Produkt zu legen, das am Ende den hohen Ansprüchen gerecht wird.

Im zweiten Schritt positioniert der Schuhmacher eine Schablone aus Pappe auf das ausgewählte Leder. Um eine perfekte Passform garantieren zu können, wird jedes Paar einzeln aufgelegt. 

Bis zu 100 Arbeitsschritte benötigt die Fertigung eines Unützer Schuhs. Auch das Überziehen des Leders auf die Leisten und das Vernähen des Oberleders erfolgt in Handarbeit.

Durch das perfekte Ineinandergreifen der Abläufe erscheint die Fertigung wie ein menschliches Fließband, bei dem jeder einzelne Handwerker sein Detail zur Perfektion des Schuhs beiträgt. 

Sogar die Sohlen und Absätze werden in dem italienischen Werk selbst gemacht. Am Ende der kleinen Produktionskette bringen geschickte Hände das Modell auf Hochglanz.

Bevor jedoch die Schuhmacher in Norditalien die begehrten Schuhe fertigen können, benötigt es einer Idee. Für diese, sprich das Design der Schuhe, ist Unützer Chef-Designerin Mariela Montiel verantwortlich. Woher die sympathische Frau ihre Inspirationen nimmt, hat sie uns HIER in einem exklusiven Interview erzählt! 

Die gesamte Unützer Kollektion finden Sie HIER