STYLE GUIDE : Denim TRENDS

Kein Kleiderschrank ist vollkommen, wenn sich darin nicht die perfekte Jeans befindet. Ein Modell, das sich gut anfühlt und optimal sitzt. Der Weg zur persönlichen Lieblingsjeans ist jedoch manchmal nicht so einfach. Unser Style-Guide zeigt Ihnen die neuen Schnitte und Formen für jeden Typ Frau:

1. CULOTTES 

Unter der französischen Bezeichnung versteht man eine Hose mit sehr weitem Bein, auch Hosenrock genannt. Ihre Entstehungsgeschichte ist durchaus feministisch begründet. Im 19. Jahrhundert war es nämlich Frauen untersagt, Hosen zu tragen. Röcke eigneten sich jedoch äußerst schlecht für das Fahrradfahren. Also entwickelten findige Frauen eine Hose, die aussieht wie ein Rock – fertig war die Culotte! Bereits in der letzten Saison nahmen die coolen Hosen wieder Fahrt auf, spätestens seit dieser Saison kommt keine Frau mehr an Coulottes vorbei.

Dem steht´s: Auch wenn sich viele Frauen an die neue Hosenform noch nicht heranwagen: es lohnt sich! Wer nicht auf die lässige Variante mit weißen Sneakers setzt, greift einfach zu spitzen, hohen Heels. Diese Kombination ist ein echter Figurschmeichler, der die Fesseln gekonnt in Szene setzt.  Besonders schön passen dazu schlichte Blusen oder Pullover, deren Saum man in den Hosenbund steckt. Das definiert die Taille und macht uns sogar ein paar Kilo schlanker!

__________________________________________________________________________________

2. SAUMDETAILS

Nicht mehr nur die Taille steht bei Denims im Fokus, der Blick geht vielmehr in Richtung Saum. Neuester Clou: verwaschene Saumkanten, die aussehen, als seien sie in einen Batiktopf gefallen. Die Technik dahinter ist ganz einfach: vor dem Einfärben wird der Bund gekrempelt und fixiert, danach gewaschen. Das Ergebnis ist ein Farbverlauf, der ein absolutes Muss für diesen Sommer ist. Aber auch offene Saumkanten und Fransen sind derzeit einer der Trends schlechthin.

Dem steht´s: Einfach jedem! Am besten kommen die detailreichen Säume mit Sneakers, Brogues oder High Heels zur Geltung – ein Hingucker für jeden Anlass!

__________________________________________________________________________________

2. CROPPED DENIM

Was früher als Hochwasserhose belächelt wurde, ist heute ein heißer Trend. Cropped, also verkürzt, bedeutet, dass die Hosensäume einige Zentimeter nach oben wandern. 

Dem steht´s: Was früher für große Frauen ein modischer Fauxpas war, wird heute zum Modestatement. Und auch mit weniger Körpergröße gesegnete Damen steht die verkürzte Länge sehr gut. Um das Bein optisch zu verlängern, sollte man hohe Stiefeletten, Sandalen oder offene Loafers tragen. Für den Rest des Outfits ist man mit taillierten Blazern oder Blusen gut beraten.

__________________________________________________________________________________

4. FLARED DENIM

Die 70er halten sich wacker in der Mode. Noch immer mit dabei: die Schlaghose! Das Trend-Thema wird sogar mit überweiten XXL Säumen auf die Spitze getrieben. Details wie offene Saumkanten oder Farbverläufe  bieten neue Highlights.

Dem steht’s: Flared zaubert super lange Beine. Daher können auch kleinere Frauen problemlos zu dieser Hosenform greifen. Kombiniert mit Stiefeletten oder Plateau Sandalen wie diesen. Sehr modisch trägt man sie im Frühling und Sommer zu Sneakers oder Sandalen, der Saum sollte dann leicht am Boden aufschlagen. 

__________________________________________________________________________________

5. GIRLFRIEND

Dank ihr müssen wir nicht mehr zur Jeans unserer Boyfriends greifen: Die Girlfriend ist endlich da! Ihre Merkmale: Lässiger Schnitt, trotz figurbetonender Silhouette. Eine absolute Wohlfühl-Jeans mit hohem Style-Faktor!

Dem steht’s: Egal wie groß Sie sind, die Girlfriend Jeans macht immer eine gute Figur. Auch kleinere Problemzonen umspielt sie galant. Figurbetonte Oberteile und edle Blusen machen den Look perfekt.