MEET THE TEAM

#STELLA

Bei ihr ist der Name Programm: Stella ist ein wahrer Stern am REYER Himmel. Obwohl die lebenslustige Salzburgerin erst seit Kurzem Teil unseres Teams ist, hat sie durch ihre sympathische Art unsere Herzen im Sturm erobert und sich bereits jetzt zu einem unverzichtbaren Mitglied gemausert. In unserem Interview haben selbst wir noch einige persönliche Sachen erfahren, die wir noch nicht über unsere Kollegin wussten ...

Du bist relativ neu in unserem Team, liebe Stella ...

Ja, seit dem 1. Dezember 2015.

Man merkt, dass Du ein Vollprofi bist. Was gab es vor REYER?

Eigentlich bin ich gelernter Make Up Artist und komme aus der Kosmetikbranche. Durch diverse Fotoshootings und meinem Job bei einem Luxuslabel auf der Münchner Maximilianstraße sowie einem großen Fashion-Konzern in Salzburg bin ich mit Mode in Berührung gekommen. Da war es immer wichtig über die neuesten Trends informiert zu sein – ob beim Make Up oder in der Modeberatung.

Wie oft treffen wir Dich im Laden an?

Außer mittwochs bin ich von Montag bis Samstag immer für unsere Kunden im Haus da.

Du lebst in Salzburg, richtig?

Richtig, hier bin ich auch aufgewachsen. Für meine Ausbildung zum Make Up Artist bin ich dann nach Berlin gezogen – eine sehr inspirierende Stadt. Hier kannst Du sein, wie Du bist. In Berlin würde ich sagen, habe ich mich und meinen Stil gefunden. In München habe ich dann meinen jetzigen Freund kennengelernt, mit dem ich zuerst dort gelebt habe und später dann wieder nach Salzburg gezogen bin.

Gibt es einen Ort, den Du besonders in Salzburg empfehlen kannst?

Ich gehe leidenschaftlich gerne ins Kaffeehaus und liebe das 220 Grad. Der Kaffee dort ist sagenhaft. Es ist zwar klein, aber sehr fein und das Frühstück ist absolut empfehlenswert!

Wie würdest Du heute Deinen Stil beschreiben?

Als unkompliziert. Ich bin nicht super elegant, sondern eher cool. Manchmal auch gerne sexy, aber eben auf meine Art. Ich trage schon gerne High Heels, tausche sie aber viel lieber gegen meine Sneakers ein. Zum Beispiel trage ich gerne meine Jeanslatzhose, die ich dann mit einem femininen Make Up auf edel trimme. Und: Weniger ist bei mir mehr! 

Sicherlich brauchst Du bei Deinem beruflichen Background auch morgens länger im Bad, oder?

Ja, schon. 20 Minuten gehen sicherlich für mein Make Up drauf – das muss perfekt sein ... Ich zelebriere das förmlich, weil es mir extrem Spaß macht.

...und das Outfit?

Das geht schneller. Denn das überlege ich mir, wie mein Make Up, bereits am Abend zuvor. Wenn ich das am Morgen spontan mache, gibt es Zeitprobleme ...

Bleiben wir bei Deinem persönlichen Kleidungsstil. Was ist „typisch Stella“?

Sneakers, um ehrlich zu sein. Sie vereinen für mich Gemütlichkeit mit Schick, je nachdem welches Outfit man dazu kombiniert. Und Jeans liebe ich in jeglichen Varianten. Im Chino-Style oder Used-Look. Das ist für mich ein absolutes Must-have. Immer mit Basic-Oberteilen kombiniert. Meiner Meinung nach sieht die Kombination aus einer Chino und einer schönen Seidenbluse immer gut aus.

Sicherlich hast Du einige Labels, die Du besonders magst. Welche sind das?

Victoria Beckham finde ich super schön. Besonders das hellblaue Kleid der neuen Kollektion. Das verbindet das Niedliche mit Schick, was ich sehr mag. Auch die klassischen Pullover von Allude finde ich toll, weil man sie einfach mit allem kombinieren kann ... und Closed natürlich, weil es mich am besten widerspiegelt.

Zurück zu REYER – was macht unseren Store für Dich so besonders?

Ich habe bei vielen Labels gearbeitet und kann gut aus meiner Erfahrung sprechen. REYER hebt sich durch den persönlichen Aspekt von allen anderen ab. Meine Kollegen und ich kennen unsere Kunden beim Namen und manchmal sogar ihre Familien. Das finde ich sehr cool. Das Miteinander im Team ist sehr stark ausgeprägt - jeder unterstützt jeden. Was REYER als Geschäft besonders macht ist der ganz spezielle Label-Mix. Von internationalen Labels wie Marni, edler Abendrobe bis zum coolen Look von Closed – wir haben für jeden Typ Frau oder Mann jeden Alters den perfekten Look. Letztendlich ist es für mich aber unsere professionelle Beratung, die uns einzigartig macht!

Gab es für Dich bereits ein freudigstes Kundenerlebnis, das Du uns erzählen magst?

Ja, ein Erlebnis freut mich noch heute besonders: Eine Dame hat bei mir nach einer Jeans gesucht, leider hat sie zu diesem Zeitpunkt einfach nicht das passende Modell in ihrer Größe gefunden. Ich habe ihr jedoch versprochen mich zu melden, wenn die neuen Kollektionen eintreffen. Als wir dann telefonierten, hat sie sich sofort an mich erinnert und mich sogar beim Namen genannt. Dann wollte sie sogar noch einen Termin für eine persönliche Beratung bei mir ausmachen – das hat mich besonders gefreut!

 ...dann hast Du einen guten Eindruck hinterlassen ...

Ja, das glaube ich!

Stichwort: neue Saison. Was ist Dein Favorit für den Sommer 2016?

Pastellfarben, wie sie Allude sehr schön in dieser Saison präsentiert. Eben dieses Liebliche, das Verspielte und Leichte, wie es auch Isabel Marant zeigt. Wenn man im Sommer leicht gebräunt ist, mag ich diesen dezenten Hippie-Look sehr gerne. Dann zieht man einfach ein Kleid und schöne Sandalen an und der Look ist fertig.

Last but not least: Hast Du für Dich eine Styling-Regel, die Du immer befolgst?

Wenn ich überhaupt eine Stil-Regel befolge, dann ist es, mir selbst treu zu bleiben. Nicht immer den neuesten Trends zu folgen, wenn sie einem gar nicht stehen.

Sie möchten mehr über unser Team erfahren? Lesen Sie HIER die anderen 'Meet the Team' Interviews!