MEET THE TEAM

#SUSANNE

In unserer Serie 'Meet the Team' haben Sie die Möglichkeit uns besser kennenzulernen. Das gesamte Haus stellt sich Ihnen vor – welchen Modestil wir leben, was uns mit REYER verbindet und welche Trends wir gerade besonders lieben.

Im zweiten Teil erzählt Ihnen Susanne ohne welches Kleidungsstück sie nicht leben kann und warum sie ein absoluter Morgen-Styling-Typ ist:

Hallo Susanne, schön dass Du Dir Zeit für das Interview nimmst. Wie lange arbeitest Du jetzt bereits in unserem Store in Hallein?

Im Mai waren es drei, also sind es jetzt bald schon vier Jahre. Ich habe schon immer im Verkauf gearbeitet. Meine Bewerbung bei REYER war aber eine absolut positive Entscheidung.

Weil Du gerne im Team von REYER arbeitest?

Definitiv!

Ist REYER anders als andere Läden? Was macht den Store so besonders?

Es sind die Labels, die man in solch einem Mix nicht wiederfindet. Es ist nicht selbstverständlich mit solchen Designern arbeiten zu können. Ich kann mich mit REYER sehr gut identifizieren, da macht das Arbeiten umso mehr Spaß. Und es ist die besondere Verbindung der Bereiche Damen, Herren, Urban und Sport, die, trotz dessen sie sich alle unter einem Dach befinden, keine Kaufhaus-Atmosphäre entsteht lassen.

Kommen wir zu Deinem persönlichen Stil...

Ich bin von meiner Vorliebe her schon sehr Jeans-lastig. Ich bin eben das Jeans-Girl mit Sneakers. Die Kombination aus meinem Closed Overall und Golden Goose Sneakers ist zu 100% Ich. Eben schon sehr casual...

 ...aber eigentlich bist Du ja bei uns in der Damenabteilung?

Ja, aber ganz klassisch ist das ja nicht. Hier im Haus verschwimmen die Grenzen zwischen den verschiedenen Bereichen fließend. Natürlich bin ich auch schon einmal etwas "madamiger", ich mixe aber gerne, wie heute, verschiedene Stile und passe daher auch gut in diesen Bereich. Gerade in der Damenabteilung mag ich es, dass sich die Kundin oft etwas mehr Beratung wünscht. Ich verbringe gerne Zeit mit ihnen und blühe in einer umfassenden Styling-Beratung erst richtig auf. 

Und ohne welches Kleidungsstück kannst Du nicht leben?

Ich kann nicht auf meine Jeans und Sneakers (hier habe ich Ihnen unsere schönsten Modelle online zusammengestellt) verzichten. Beides trage ich am meisten. Darin fühle ich mich wohl. High Heels sind da die totale Ausnahme, die ich dann eher am Abend trage.

Was sind Deine Lieblingslabels?
Meine Lieblingslabels sind auf jeden Fall Closed und Golden Goose. Stella McCartney mag ich auch sehr, in dieser Saison hat es mir besonders der Cut Out Pullover mit Stehkragen angetan.

Du lebst in der Nähe von Salzburg. Was ist Dein Lieblingsort?

Natürlich ist das der Wolfgangsee in meiner Heimat St. Gilgen. Aber auch in den Bergen bin ich irrsinnig gerne unterwegs, am liebsten am Untersberg.

Was ist für Dich fernab der Mode wichtig?

Sport, Freunde und Familie. Ganz wichtig. Wenn ich 5 mal die Woche im Laden bin brauche ich einen Ausgleich. Den finde ich dann zum Beispiel bei regelmäßigen Treffen mit Freunden. 

Wie oft bist Du im Laden?

5 mal die Woche.

Wie sieht es mit der neuen Saison aus? Was sind Deine Favoriten der aktuellen Kollektionen?

Leder, Capes und Ponchos finde ich momentan absolut cool. Lederhosen in Kombination mit Strick und einer weißen Hose, dazu ein Cape. Definitiv auch dieser Sprung Frères Mantel und Sleeveless Westen - ein absolutes Must-have der Saison! Mein Favorit ist die extravagante Weste von Marni mit Fellbesatz an den Taschen. Mit Lederhose kombiniert, ist sie ein absoluter Hingucker!

Hast Du für Dich eine Styling-Regel, die Du immer befolgst?

Im Grunde gibt es für mich keine typische Moderegel. Ich trage den edlen Overall mit Sneakers und gehe am Abend in diesem Outfit zum Dinner. Mit hohen Schuhen kombiniert aber auch in die Oper. Es muss für mich einfach passen. Sich an Styling Regeln zu halten, kann hinderlich sein. 

Last but not least, welcher Typ bist Du: Der „Ich-überlege-mir-bereits-beim-Zubettgehen- was-ich-am-nächsten-Tag-trage“-Typ oder der "Mein-Outfit-entsteht-spontan-am-Morgen"-Typ? 

Am Morgen, ganz spontan! Eine meiner Schwächen ist es nämlich, dass ich schnell gelangweilt bin. Allein schon aus diesem Grund muss ich schnell am Morgen entscheiden, was ich anziehen mag.

Danke, liebe Susanne! 

Sie haben das letzte Interview verpasst? HIER können Sie unsere Babsi näher kennenlernen.