MEET THE TEAM

#AMÉLIE

Fast schon ein Jahr dürfen wir die blonde Salzburgerin zu unserem Team zählen. Amélie ist bereits fester Bestandteil der REYER Familie und verzaubert mit ihren großen Augen und ihrer aufgeschlossenen Art unsere Kundinnen. Ihre große Liebe gilt jedoch in erster Linie nicht der Mode, sondern dem Reitsport. Was sie bei dieser Leidenschaft mit Karl Reyer verbindet, was hinter ihrem makellosen Make-up steckt und auf welche Herbsttrends sie sich besonders freut, erzählt sie uns im 'Meet The Team'-Interview:  

Seit wann bist Du in unserem REYER Team?

Seit dem 1. Dezember 2015.

Und wie oft treffen wir Dich an?

Ich bin jeden Tag, außer mittwochs im Store. Oft trifft man mich im Urban an, zur Zeit betreue ich auch öfters unser schönes Labor.

Wie bist Du auf REYER aufmerksam geworden?

Ich war bei REYER schon vorher einkaufen und mochte einfach den Laden. Karl Reyer kenne ich auch schon eine ganze weile, auch durch den Reitstall, in dem wir beide trainieren. Nachdem ich ein Inserat in der Zeitung gesehen habe, habe ich mich sofort um eine Stelle im Verkauf beworben. Nach einem Gespräch mit Karl war es dann beschlossene Sache.

Apropos Reitstall: Karl Reyer liebt ja den Ausgleich „Hoch zu Ross“. Wie ist es da bei Dir?

Das Reiten ist mein absoluter Ausgleich, da kann ich richtig entspannen und einfach mal abschalten. Dann denke ich an nichts und konzentriere mich nur auf mein Pferd und das Training.

Du reitest sogar Tourniere, richtig?

Genau. Bereits meine Mutter hat das gemacht und an uns Kinder weitergegeben. Ich bin quasi in den Reitsport hinein geboren und mag es sehr. 

Vom Reitsport abgesehen, mit was beschäftigst Du Dich außerdem in Deiner Freizeit?

Natürlich Freunde treffen. Zusammen mit dem Reiten ist die Freizeit dann aber schon ganz gut verplant.

Du bist in Salzburg geboren?

Genau.

Gibt es ein Restaurant oder Café das Du besonders empfehlen kannst?

Ja, meinen Lieblings-Italiener, das Prosecco! Hier gibt es eine täglich wechselnde und sehr kleine Karte mit Gerichten, die einem in Form von kleinen Tafeln am Tisch vorgelesen werden. Das liebe ich!

Gehen wir einmal zurück zur Deiner Zeit vor REYER. Was hast Du gemacht?

Zunächst war ich in München und habe eine Ausbildung zur Make-up Artistin gemacht. Das hat mir super Spaß gemacht. Danach habe ich mit Fotografen zusammengearbeitet und Kunden zum Bespiel für Shootings geschminkt.

Und warum hast Du damit aufgehört?  

Weil ich mich weiterentwickeln wollte. Neben einem perfekten Make-up wollte ich auch das passende Outfit anbieten können. Mode hat mich natürlich schon immer interessiert. Für eine Kundin ein passendes Outfit zusammenzustellen und damit ihren Typ zu treffen finde ich super spannend. Wenn dann Make-up und Look harmonieren, bin ich zufrieden! 

Schminkst Du aber noch in Deiner Freizeit?

Klar. Oft fragen mich Freunde und Bekannte, ob ich sie für einen Event aufhübschen kann. Das mache ich dann gerne.

Wie würdest Du Deinen Stil beschreiben?

Sportlich elegant. Oft sehr klassisch. Aber ich mag auch Sneakers. Die kombiniere ich dann zu meinem Anine Bing Kleid, das vom Look her eher klassisch ist.

Was sind Deine Lieblingslabels aus unserem Store?

Die Kollektion, die Antonia Zander in unserem Labor präsentiert finde ich wahnsinnig schön. Die Kaschmirpullover von 360 Sweater finde ich auch toll. Dazu kommen noch Sneakers von Golden Goose, die coolen Styles von Anine Bing und die neuen Looks von Isabel Marant.

Was macht für Dich REYER so besonders?

Für mich persönlich macht REYER der familiäre Umgang unter meinen Kollegen so besonders. Etwas Vergleichbares habe ich noch nicht erlebt. Alle halten eng zusammen, kümmern sich um den anderen und unterstützen sich gegenseitig. Wenn ich den Store betrachte, dann macht REYER das Markenportfolio so besonders. Hier kann man Labels shoppen, die man selten in Österreich findet. REYER ist sehr international und einzigartig. 

Du widmest Dich auch dem neuen Herzensprojekt von Karl Reyer, der Reitmode. Kannst Du uns schon ein wenig darüber verraten?

Klar! Mich freut es besonders, dass REYER nun auch exklusive Reitmode im Sortiment hat. Das ist extrem cool und spannend. Ganz neu bieten wir mit Labels wie Animo oder Anna Scarpati sehr selektierte und hochwertige Kollektionen an, die auch abseits des Reitstalls noch gut aussehen. Die Auswahl reicht von tollen Reithosen, die besonders gut im Sattel sitzen, über funktionale Blazer, bis zu individualisierbaren Satteldecken. Diese Auswahl hat sonst keiner.  

Stichpunkt: neue Saison. Auf welchen Herbst Trend freust Du Dich besonders?

Auf Leder in allen Formen, Farben und Facetten. Das rote Closed Kleid aus Wildleder finde ich zum Beispiel super, genau wie die Lederhosen von Stouls. Dazu noch ein Antonia Zander Strickcape und lässige Boots und der Look ist perfekt. 

Amélies Look können Sie HIER entdecken