LEINEN LOS!

MODETREND 2017: die Naturfaser wird jetzt wieder cool! 

Bereits in der letzten Saison war Leinen in vielen großen Designerkollektionen vertreten, aber erst im diesem Sommer wird es zum absoluten Fashion Trend 2017. Grob, steif und sperrig – genau diese Eigenschaften machen die Naturfaser zum gefragten Material der Stunde!

Die neue Begehrlichkeit

In Zeiten neuester Textiltechnologien, super leichter Sportswear und Fasern aus dem 3D Drucker, ist die Sehnsucht nach dem Altbewehrten groß. Fasern, die auf natürlichem und traditionellem Wege gewonnen werden erleben ein Comeback. Kühlend aber steif, knittrig und sperrig: genau wegen dieser Eigenschaften beleben Designer das Naturmaterial in ihren Sommerkollektionen 2017 neu!

Die bewehrten Eigenschaften

Bereits die alten Ägypter schätzten die kühlende und reine Beschaffenheit ihrer Leinenbekleidung. Besonders Allergiker setzen noch heute auf Leinen, denn die glatten Fasern verhindern, dass sich Staub und Milben festsetzen können. Auch der kühlende Effekt erklärt sich durch die Struktur der Faser, die wenig Luft einschließt und aufgenommene Feuchtigkeit schnell abgibt. Besonders an heißen Sommertagen entsteht so ein kühlender Effekt auf der Haut.

Die neue Coolness

Kühlender Effekt, cooler Look: besonders die grobe Struktur und die Steifheit des Materials machen Leinen zum Trend 2017. Im Zusammenspiel mit femininen Silhouetten, Details wie Rüschen oder in Form von Accessoires, ist Leinen ein absoluter Eyecatcher.

Der Knitter-Effekt

Ein Nachteil von Leinen Bekleidung ist das Knittern. Dieser Effekt wird jedoch jetzt im Sommer Outfit gezielt gewollt und gibt modernen Casual-Outfits noch einmal einen lässigen Look. Diejenigen, die alle Vorteile von Leinen genießen, jedoch auf den Knittereffekt verzichten wollen, setzen einfach auf Kleidung aus einem Materialgemisch von Leinen und Baumwolle, welches das Knittern vermindert.