LABEL TO WATCH: HERNO

Federleicht

Kenner wissen: die richtige Zeit für die Suche nach einer passenden Daunenjacke ist jetzt! Dabei ist der Anspruch an die Winterdaune aber hoch: sie soll in der kälteren Jahreszeit optimal wärmen, nicht zu voluminös sein, eine schöne Figur machen und dabei mit einem guten Look überzeugen.

Bei dem italienischen Label HERNO ist dieser Anspruch nur wenige hundert Gramm leicht: Daunenjacken, die durch exzellente Designs, bedingungslose Verarbeitung und innovatives Know-how überzeugen. Extrem leichtes Gewicht, extragroße Wirkung: Jedes HERNO Modell hält selbst bei eisigen Temperaturen warm, ist windundurchlässig und wasserabweisend.

Am Anfang stand jedoch der Regenmantel. Dieser war es zunächst, den Giuseppe Marzeni 1948 versuchte zu optimieren. Seine Mission: Eine Jacke, die dem nass-feuchten Klima seiner Heimat am Lago Maggiore standhält und dabei den modernen Lifestyle-Ansprüchen und Aktivitäten gerecht wird. Sein Erfahrungsschatz aus der Industrie verhalf ihm dabei - ein Erbe, das bis heute die Firmenphilosophie prägt. Traditionelle Werte, die auf modernste Technologien treffen: Ultraschall- und Laserzuschnitte sowie speziell geklebte Nähte zählen so zu den anspruchsvollen Fertigungsstandards des Labels.

Auch in dieser Saison ist die neue HERNO Kollektion der beste Beweis, dass Daunenjacken längst nicht mehr ein unförmiges Kleidungsstück sind. Das zeigen perfekt abgestimmte Silhouetten und Detailvariationen wie weite Stehkrägen, gekürzte Ärmel und stimmige Materialmixe.