CARRÉ OLÉ

1 SEIDENTUCH, 5 STYLING-VARIANTEN

Alle Zeichen stehen im Sommer auf Seiden-Carré. Ob eng am Hals getragen oder locker zum Dreieck geformt. Wie die neuesten Streetstyles aus der Metropole New York zeigen, steckt aber noch viel mehr in dem Accessoire. Grund genug für Jessica den Trend gleich aufs Exempel zu stellen und selbst zu stylen. Nachmachen ausdrücklich erlaubt!

1. KLASSISCH: Jessica trägt ihr Seidentuch von ETRO zum lockeren Dreieck gebunden. 2. FORMGEBEND: Ein langes Seidentuch (hier zwei Tücher zusammengebunden) ergeben mit einem in der Hüfte gebunden Gürtel eine tolle Silhouette. 

1. LÄSSIG: Jessica funktioniert das Seidentuch zum Armband um. 2. ROCKIG: Als Haarband wird das Tuch zum Eyecatcher.

1. GÜRTELVARIATIONEN: Die sommerliche Variante des Ledergürtels - einfach das Seidentuch zu einem langen Streifen falten, durch die Gürtelschlaufen ziehen, fertig! 2. TAILLIERT: Jessica gibt ihrer Bluse mit einem Seiden-Tailengürtel eine neue Silhouette 3. RÜCKANSICHT: Die Enden des Seidencarrés einfach locker gebunden am Rücken fallen lassen. 

Wie Sie Jessicas Look nachstellen können finden Sie hier.