ALL ABOUT Kaschmir, Seide & Ethno-Muster

EDITORIAL // ANTONIA ZANDER SS16

Wohlfühlen, relaxen, seine Freiheit genießen. Die Freiheit ganz das ausleben zu können, was man sein möchte. Und wir Frauen können so einiges sein, ohne uns festlegen zu müssen. Das findet auch Antonia Zander, deren neue Kollektion ganz von diesem freiheitsliebenden Lebensgefühl geprägt ist.


Die neuen Looks für den Frühjahr/ Sommer 2016 sind durch den Freigeist Petti Smith inspiriert, die sich ebenso in keine typische Frauenrolle hat stecken lassen. Diese entdeckte in den 70ern ihre Liebe zur Literatur, Poesie, Kunst aber auch den Rock’n Roll. Warum auf eines festlegen, wenn man seine Leidenschaft für alles entfalten kann? Und Antonia Zander macht es ebenso. Warum nur auf Kaschmir und Capes konzentrieren, wenn die Liebe zum Material und zur Mode noch weitaus andere Formen annehmen kann?

So zeigt uns Antonia Zander, die zu den erfolgreichsten deutschen Designern zählt, dass das luxuriöse Gefühl von Kaschmir auch auf andere Materialien übertragbar ist. Auf feinste, italienische Seide zum Beispiel. Die sorgt in Form einer Tunika oder eines Kleides an warmen Sommertagen für Erfrischung, am Abend wird das passende Kaschmircape als kuscheliges Darüber getragen.

Für unser Editorial haben wir das Cape 'Kelim’ als Turban interpretiert und auf das passende Seidenkaftan abgestimmt.

Aber Antonia Zander geht noch weiter und ergänzt konsequent ihre Kollektion um Kleider, Hosen, Jacken und Tuniken. Der Clou: Alle Looks sind aufeinander abgestimmt und tragen gleiche Muster und abgestimmte Farben. So kann jedes Teil harmonisch miteinander kombiniert werden. 

Eine, wie wir finden, erfrischende Kollektion, die die Stimmung eines Sommers der 70er Jahre in sich trägt und dazu ermutigt die eigene Freiheit zu leben.

Neben den bereits eingetroffenen Kaschmircapes können Sie hier die edlen Seidenvariationen von Antonia Zander entdecken: 

Fotograf: Tuba Eren, Hair & Make up: Johanna Wild, Stylist: Jessica Schönau