Dem Amerikaner Phillip Lim, Sohn chinesischer Einwanderer, liegt das Gespür für Mode im Blut – seine Mutter ist gelernte Schneiderin. Seine eigene Design Karriere begann er bei dem Surfwear Label eines Freundes ehe er nach New York zog um sein eigenes Label zu gründen. Im Jahr 2005 lancierte er gemeinsam mit seiner Geschäftspartnerin Wen Zhou sein Label 3.1 Phillip Lim – 3.1 steht im Übrigen für die Zahl 31, denn so alt waren die beiden Freunde zu diesem Zeitpunkt. Innerhalb weniger Jahre entwickelten sich seine Entwürfe, insbesondere Handtaschen, zu begehrten Fashion Items, für die er bereits mehrfach ausgezeichnet wurde.
Übersicht 4 / 6